Kamin, Kachelöfen, Pizzaöfen, Kombiöfen, Warmluftöfen, Chemineés, Offene Kamine, Steinöfen, Renovierung.

Der Grundofen ist ein Heizgerät, bei dem am Boden (Grund) ein Feuer entfacht wird, dessen Wärme von umliegender Masse (Lehm, Schamotte, Ziegeln, Kacheln.) aufgenommen, gespeichert und mit Verzögerung wieder abgegeben wird.

OfenArena
OfenSept2004022000
Ofen2005011000
OfenAntonio2007044000
Ofen013000
Ofen010000
Ofen008
Ofen005000
Ofen001000
Ofen003000

Durch ausgereifte Technik und ein genau dimensioniertes Zugsystem werden heute enorme Wirkungsgrade erzielt. Der Ofen wird einmal mit dem Heizgut beschickt, das bei optimaler Sauerstoffzufuhr möglichst schnell verbrannt wird, was wenig Energieverlust durch den Rauchfang bewirkt und zu geringem Ascheanfall führt ( 1- 2 mal Entleerung pro Jahr).

Ein Kachelofen ist also ein Grundofen, dessen Oberfläche zum Großteil aus Keramik besteht. Die so genannten „geputzten“ oder „geschlemmten“ Öfen sind ebenfalls echte „Grundöfen“ und stehen denen mit keramischer Oberfläche um nichts nach.

Echte Grundöfen werden nur durch die Ausbauart (Massenspeicher) unterschieden, d .h. wie viel Wärmemenge kann wie lange gespeichert werden.

Leichte Ausbauart nennen sich auch Warmluftöfen, das sind im wesentlichen Kamine mit und ohne Glasfront und Stahl-Gusseinsätze mit Kachelverkleidung.

Mittlere Bauart sind die Öfen, die wir allgemein als Kachelofen bezeichnen und zu 95 % gesetzt werden und wurden.

Schwere Bauart ist eine Vollheizung, wird gebaut wo es notwendig und erwünscht wird.

Der Grundofen ist das faszinierendste Heizgerät das je erfunden wurde. Er musste eigentlich nicht erfunden werden, sondern wurde seit dem Beherrschen des Feuers weiterentwickelt.

Die Tatsache, dass Masse Wärme speichert und auf Entfernung wieder auf andere Massen abgibt, ist ja der Ursprung allen Lebens. Wärme ist ja nichts anderes als „Zittern der Atome im Raumgitter“. Und so wirkt die Sonne über den luftleeren kalten Weltraum durch ihre große Masse und Wärme auf die Erde, und bringt alle Atome in Schwingungen, auch eine Voraussetzung für Leben. Deshalb ist es für den menschlichen Organismus angenehm, ja eigentlich notwendig, im Winter einen Sonnenersatz zu schaffen.

Deshalb berührt uns die Wärme eines Kachelofens auch bei niedriger Lufttemperatur so angenehm, und der Kachelofen erwärmt natürlich auch alle anderen festen Gegenstände im Raum, z. B. Wände, Möbel und verhindert so, dass die Wände Kälte in den Raum zurückstrahlen.

Er erfüllt alle Kriterien für gesundes Raumklima. Wärmeabstrahlung erzeugt keine Luftbewegung, wirbelt keinen Staub und keine Bakterien auf, hält Atemluft frisch, bringt behagliches Wärmegefühl und erweitert die Blutgefäße in der Haut, was die Produktion von Vitamin D und den Stoffwechsel anregt.

Wenn mit Holz befeuert, hat ein Grundofen eine ausgeglichene CO² Bilanz, da bei der Verbrennung nicht mehr CO² entsteht als bei Verrottung von Holz im Wald. Und wennmit heimischen Hölzern geheizt und mit heimischem Baumaterial gebaut und von heimischen Fachkräften errichtet, bringt dies regionale Beschäftigungsimpulse.

Wenn mit heimischen Hölzern geheizt und mit heimischem Baumaterial gebaut und von heimischen Fachkräften errichtet, bringt dies regionale Beschäftigungsimulse.

Wenn mit Sorgfalt geplant und gebaut ein Schmuckstück für Generationen.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bruno +41 79 632 55 70
René  +41 79 632 55 71

Kamin & Ofenbau, Naturstein, Keramik, Kork, Parket & Laminatbeläge, Dachdekkungen, Neubau & Sanierungen
Schwimmsport Jenny Gruber
Schneesport Gruber
Landwirtschaft Gruber